Chirurgische Karriere

Angstfrei durchs M3!

Home  |  Rubriken  |  Chirurgische Karriere  |  Angstfrei durchs M3!

Über diesen Podcast

"Nur noch eine letzte Prüfung, dann hast du es geschafft!" Wenn dieser Standartsatz, den man sich als Prüfling kurz vor dem M3 oft anhört, doch so einfach wäre… Um die Studierenden optimal auf das M3 vorzubereiten, hat Prof. Dr. Andreas Kirschniak sich zusammen mit dem BDC etwas Fantastisches einfallen lassen. Seid gespannt!

Hier geht es zu den M3-Prüfungsvideos des BDC: https://www.bdc-eakademie.de/m3-pruefungsvideos/2/uebersicht

Moderator:in

Avi Schotland

Interviewpartner:in

Prof. Dr. med. Andreas Kirschniak

Podcasts

Aktuelles chirurgisches Wissen

Should I stay or should I go? Belastung nach Frakturen

Belastung nach Frakturen, schlecht untersucht, aber heiß diskutiert… Wenig Literatur und viel Emotion… Wir haben eine aktuelle Kongressitzung bei der VSOU zum Anlass genommen, das Thema Belastung nach Frakturen der unteren Extremität am Beispiel der Tibiakopffraktur für euch aufzuarbeiten.

weiterführende Literatur:
Characteristics of postoperative weight bearing and management protocols for tibial plateau fractures: Findings from a scoping review

John B. Arnold, Chen Gang Tu, Tri M. Phan, Mark Rickman, Viju Daniel Varghese, Dominic Thewlis, Lucian B. Solomon

Zum Podcast
Aktuelles chirurgisches Wissen

DCK Kompakt 2024

Das Surgeon Talk Team ist für Euch beim 141. Deutschen Chirurgie-Kongress in Leipzig ausgeschwärmt und hat Euch eine Menge spannender Kurz-Interviews mitgebracht. 

Wer diesen jährlich stattfindenden Kongress für alle Teilgebiete der Chirurgie noch nicht kennt, bekommt hier als Student:in, Weiterbildungsassistent:in oder ganz einfach chirurgisch Interessierte:r einen guten Überblick über relevante Themen und ganz sicher Appetit auf nächstes Jahr.

DCK Kompakt wurde produziert mit freundlicher Unterstützung von:

Zum Podcast
Klinische Fall­präsentationen

Fallbasiertes Lernen: endokrinen Chirurgie

Fallbasiertes Lernen ist und bleibt ein wichtiger Bestandteil der sechsjährigen Facharztweiterbildung. Zusammen mit Springer-Medizin wird dieses Konzept in den verschiedenen Formaten weiter ausgebaut. Den Auftakt hierzu macht ein Fall aus der endokrinen Chirurgie, ein 71 jähriger Patient mit einem Inzidentalom der Nebenniere. Und nach 20 Minuten habt ihr von Professor Costanza Chiapponi alles gehört, was ihr für die Facharztprüfung zum Phäochromozytom wissen müsst - kompakt und auf den Punkt.

Weiterführende Literatur des Springer-Verlages finden Sie hier!

Zum Podcast
Aktuelles chirurgisches Wissen

"Augmented and Virtual Reality" im OP der Zukunft

Augmented und Virtual Reality sind in vielen Bereichen bereits gelebte Realität und auch in der Medizin schreitet diese Technologie mit nicht geglaubten Schritten voran. Werden die Assistenz-Systeme der "Mixed Reality" die präoperative OP-Planung und die Arbeit im OP nachhaltig verändern? "In jedem Fall" meint Prof. Weyhe, Direktor der Chirurgischen Klinik am Pius Hospital Oldenburg, und das in kürzerer Zeit als wir uns vorstellen können. Fakten zu einem Zukunftsthema, die uns staunen lassen.

Zum Podcast

Kliniken Maria Hilf
Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie
Viersener Str. 450
41063 Mönchengladbach

Beruflicher Werdegang:

  • 1995-1996 Zivildienst im Universitätsklinikum Tübingen in der Abteilung
    für Allgemein-, Viszeral­ und Transplantationschirurgie (Leitung: Prof. Dr. H. D. Becker)

  • 1996-2002 Studium der Humanmedizin an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen,

  • begleitend als wissenschaftliche Hilfskraft in der klinischen Anatomie sowie der Sektion für minimalinvasive Chirurgie (Prof. Dr. Gerhard Bueß)

  • 2002-2003 Arzt im Praktikum im anatomischen Institut der Universität Tübingen
    (Prof. Dr. Ulrich Drews) sowie an der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und
    Gesichtschirurgie der Universitätsklinik Tübingen (Prof. Dr. Dr. Siegmar Reinert)

  • 2004 Promotion im Fach Allgemeinchirurgie mit dem Thema: Entwicklung und
    Erprobung eines superelastischen Clipsystems zur Hemöstase blutender peptischer Ulzera (Doktorvater: Professor Dr. G. Bueß)

  • 2004-2007 Wissenschaftliche Mitarbeit am anatomischen Institut der Universität Tübingen (Prof. Dr. U. Drews) und Leitung des Bereiches klinische Anatomie

  • 2005-2007 Assistenzarzt in der Abteilung für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie Universitätsklinik Tübingen {Prof. Dr. Alfred Königsrainer)

  • 2007-2009 Assistenzarzt in der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie Krankenhaus Neuwerk," Maria von den Aposteln", Mönchengladbach (Prof. Dr. Frank A. Granderath)

  • November 2009 Facharztprüfung für Allgemeine Chirurgie

  • Seit 2009-2020 Facharzt, Oberarzt und leitender Oberarzt insbesondere mit Leitung der Kolorektalen-, Beckenboden- und roboterassistierten Chirurgie sowie CED in der Abteilung für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie, Universitätsklinik Tübingen (Prof. Dr. A. Königsrainer)

  • 2017 Facharztprüfung für Viszeralchirurgie

  • Seit Dezember 2010 Leiter der Arbeitsgruppe "Chirurgische Technologie und Training der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie {Prof. Dr. A. Königsrainer)

  • 2013 Habilitation und Erhalt der Venia legendi im Fach Chirurgie mit dem Thema : "Reduzierung des Zugangstraums für minimal-invasive Eingriffe Experimentelle Grundlagen und erste klinische Anwendungen" {Habilitationsvater: Prof. Dr. A. Königsrainer).

  • 2015-2016 Studium der BWL für Ärzte an der University for Applied Sciences, Neu-Uim, mit dem Abschluss Master of Business Adiministration (MBA)

  • 2017 Erhalt des Baden-Württembergischen Zertifikates für Hochschuldidaktik in der Medizin

  • 2019 Ruf auf die W2-Professur "Minimalinvasive und Roboterassistierte onkologische Chirurgie", Universität zu Lübeck

Weitere Tätigkeiten:

  • 2013-2016 Vorsitzender der AG CAJC (chirurgische Arbeitsgemeinschaft junger Chirurgen)
    der DGAV (Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie)

  • Seit 2018 Mitherausgeber der Zeitschrift "Zentralblatt für Chirurgie" und
    Bereichsleiter für die Themen Aus- und Weiterbildung

  • Seit 2018 Verantwortlicher Leiter des Nachwuchsressorts des BDCs (Bund Deutscher Chirurgen)

  • 2019 Ruf auf die W2-Professur "Chirurgische Technologie" der Eberhard-Karls-Universität Tübingen

  • 2020 Universitätsprofessor für "Chirurgische Technologie" der Eberhard-Karls-Universität Tübingen

  • Seit 1.08.2020 Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Kliniken Maria Hilf GmbH