Wissenschaft­liche Publikationen

Wearable Outcome Measurement in Trauma

Home  |  Rubriken  |  Wissenschaft­liche Publikationen  |  Wearable Outcome Measurement in Trauma

Über diesen Podcast

Wearables "trenden" nicht nur allgemein, sondern aktuell auch in der Chirurgie, als einfache Möglichkeit Outcome objektiv zu erfassen. In der heutigen Folge spreche ich mit einem Experten und Anwender der ersten Stunde auf diesem Gebiet Prof. Meir Marmor, mit dem ich zusammen auch in einer Task Force bei der AO Foundation zu diesem Thema bin und wir diskutieren Trends und mögliche weitere Entwicklungen auf diesem Gebiet.

1) Finding NEEMO: towards organizing smart digital solutions in orthopaedic trauma surgery
Benedikt J. Braun1, Bernd Grimm2, Andrew M. Hanflik3, Meir T. Marmor4, Peter H. Richter1, Andrew K. Sands5, and Sureshan Sivananthan6

2) Wearable technology in orthopedic trauma surgery – An AO trauma survey and review of current and future applications
Benedikt JBraunaBerndGrimmbAndrew MHanflikcPeter H.RichterdSureshanSivananthaneSeth RobertYarborofMeir T.Marmorg

Moderator:in

Prof. Dr. med. Benedikt Braun

Interviewpartner:in

Prof. Dr. med. Meir T. Marmor

Podcasts

Aktuelles chirurgisches Wissen

Akutes Abdomen? Was ist das? Und wenn ja, wie viele?

Das akute Abdomen ist ein allseits beliebtes Prüfungsthema und bei allen Chirurgen und Chirurginnen DIE Diagnose schlecht hin. Aber was bedeutet es überhaupt? Wie finde ich raus, was das Problem ist und gibt es einen allgemeinen Zugangsweg? Hierzu spreche ich mit meinem Gast Prof. Oliver Mann.

Zum Podcast
Aktuelles chirurgisches Wissen

PFAS – die Taylor Swift der Medizintechnik... und was deren Aus für die Chirurgie bedeutet

PFAS sind per- und polyfluorierte Alkylsubstanzen, die in sehr vielen Verbrauchsprodukten - und in sehr vielen Medizinprodukten - eingesetzt werden. Gelangen diese "Ewigkeitschemikalien" in die Umwelt, werden sie auf Grund ihrer Langlebigkeit nicht abgebaut. Produktion, Verwendung und Import dieser Stoffgruppe sollen EU-weit beschränkt werden. Was das für die Medizintechnik und unser tägliches Arbeiten bedeutet, besprechen wir hier mit einem, der es weiß: Michael Banghard arbeitet als Senior Consultant Government Affairs für einen führenden Medizinproduktehersteller in Deutschland und hilft uns, das Problem zu verstehen.

Hier gibt es weiterführende Literatur!

Zum Podcast
Chirurgische Karriere

Angstfrei durchs M3!

"Nur noch eine letzte Prüfung, dann hast du es geschafft!" Wenn dieser Standartsatz, den man sich als Prüfling kurz vor dem M3 oft anhört, doch so einfach wäre… Um die Studierenden optimal auf das M3 vorzubereiten, hat Prof. Dr. Andreas Kirschniak sich zusammen mit dem BDC etwas Fantastisches einfallen lassen. Seid gespannt!

Hier geht es zu den M3-Prüfungsvideos des BDC: https://www.bdc-eakademie.de/m3-pruefungsvideos/2/uebersicht

Zum Podcast
Chirurgische Karriere

Alpha und omega: Laparotomie und Bauchdeckenverschluss

Laparotomie und Bauchdeckenverschluss sind die Eckpfeiler einer jeden offenen Operation und letztlich das, was Patient:innen als erstes nach der Operation als operatives Ergebnis wahrnehmen können. Im Podcast mit PD Dr. Julian Harnoß sprechen wir über die operative Theorie und Technik sowie Tipps und Tricks zur Prävention von Kurz- und Langzeitkomplikationen.

Zum Podcast

Orthopaedic Trauma Institute at Zuckerberg San Francisco General
Trauma & Problem Fractures
2550 23rd Street
San Francisco CA 94110

Biography

Dr. Meir T. Marmor has a strong clinical interest in treatment of complex fractures and fracture complications as well as in joint replacement surgery. He is interested in pelvic and acetabulum surgery, knee surgery, foot and ankle surgery, complex intra-articular surgery, minimally invasive techniques, computer navigation, and fractures in the elderly. His research interests include assessment of clinical outcomes of surgery, minimally invasive techniques in fracture surgery, musculoskeletal biomechanics, surgical education, and computer modeling and simulation of musculoskeletal biology.

Dr. Marmor is a graduate with honors of the Israeli Institute of Technology medical school. After medical school, he served in the Israeli army for 7 years as a medical officer and then for 5 years as a flight surgeon. While in the military, he completed his orthopaedic residency in Tel-Aviv and Barzilai medical centers in Israel. He has also undergone training in trauma management at Tel Hashomer medical center in Israel. After completing his residency, he had further clinical training in Orthopaedic Trauma Surgery as a clinical fellow at UCSF. Dr. Marmor has been an invited speaker at national and international conferences, speaking on topics such as measurement of outcomes in fracture surgery, evaluation and management of complex fractures, fracture imaging, and advanced techniques in fracture surgery.

Dr. Meir T. Marmor hat ein starkes klinisches Interesse an der Behandlung komplexer Frakturen und Frakturkomplikationen sowie an der Gelenkersatzchirurgie. Sein Interesse gilt der Becken- und Acetabulumchirurgie, der Kniechirurgie, der Fuß- und Sprunggelenkschirurgie, der komplexen intraartikulären Chirurgie, minimalinvasiven Techniken, Computernavigation und Frakturen bei älteren Menschen. Zu seinen Forschungsinteressen gehören die Bewertung der klinischen Ergebnisse von Operationen, minimalinvasive Techniken in der Frakturchirurgie, Biomechanik des Bewegungsapparats, chirurgische Ausbildung sowie Computermodellierung und Simulation der Biologie des Bewegungsapparats.

Dr. Marmor schloss sein Medizinstudium am Israelischen Institut für Technologie mit Auszeichnung ab. Nach dem Medizinstudium diente er 7 Jahre lang in der israelischen Armee als Sanitätsoffizier und anschließend 5 Jahre lang als Fliegerarzt. Während seiner Militärzeit absolvierte er seine orthopädische Facharztausbildung in den medizinischen Zentren Tel-Aviv und Barzilai in Israel. Außerdem absolvierte er eine Ausbildung in Trauma-Management im Tel Hashomer Medical Center in Israel. Nach Abschluss seiner Facharztausbildung absolvierte er eine weitere klinische Ausbildung in orthopädischer Unfallchirurgie als Stipendiat an der UCSF. Dr. Marmor wurde als Referent zu nationalen und internationalen Konferenzen eingeladen, wo er über Themen wie Ergebnismessung in der Frakturchirurgie, Bewertung und Behandlung komplexer Frakturen, Bildgebung bei Frakturen und fortgeschrittene Techniken in der Frakturchirurgie sprach.